[Lpi-de] LPI-Foren

Peter Hess peter.hess at ph-home.de
Sat Dec 10 10:00:05 EST 2005


Hallo,

Am Freitag, 9. Dezember 2005 17:28 schrieb Carola 'Cat' Helfert:

> Marcel schrieb was von "LPI Approved"
>
>
>
> Das ist eine super Idee ... Eine "Foren Zertifiziereng", die ein Forum
> erhalten kann, dass mindestens eine Sektion zum Thema LPI hat, und eine
> ausgesprochene UND auch eingehaltene "Anti Braindump" Policy hat und einige
> andere, zu definierende Kriterien erfuellen muss ...

"Anti Braindump" Policy??? Setzt ja wohl voraus, dass die Foren-Moderatoren 
oder andere "Auserwählte" die LPI-Fragen kennen müssen! Außerdem steht man 
vor dem Problem, dass ein gezieltes Einstreuen von Fragen eine sehr gute 
Möglichkeit darstellt ein ungefähres Bild von den aktuellen LPI-Fragen zu 
erhalten, da diese ja entfernt bzw. erst gar nicht eingestellt werden, wenn 
diese aktuell sind.

> Wie kann man das "Label" erlangen?

Wozu??? Was haben die Foren-Betreiber davon?

> - ein Gremium (von LPI Membern, zertifizierten Mitgliedern und
> Forenbetreibern), das aus MINDESTENS 5 Leuten besteht, muss mehrheitlich
> zustimmen

Woher die ganzen Leute nehmen, wovon einige auch noch die LPI-Fragen kennen 
müssen, um Verstöße gegen solche Dinge wie Braindumps zu überwachen. Da 
reichen bei weitem 5 Personen nicht aus. Ich sehe es ja schon an der 
deutschen Version von lpi.org. In der Übersetzerliste stehen ein Haufen Namen 
(ca. 50 zur Zeit), aber übersetzen tun da im Prinzip nur 2-3 regelmäßig, um 
die Site aktuell zu halten.

> - Selbstkontrolle durch die Forenbetreiber, da sonst der Verlust des
> "Labels" droht

Wenn ein Forum gut läuft, wird das den Betreiber nicht vom Hocker hauen. Ein 
Forum, das wegen Braindumps sein "LPI-Approved" verliert, wird eher noch 
stärker besucht werden, denn eine bessere Publicity kann so ein Forum gar 
nicht erhalten.

Mein Fazit ist: Es sollte keine "offiziellen oder LPI-Approved" Foren geben. 
Das LPI sollte eher beobachten und reagieren und zwar in dem Sinne, dass z.B. 
Braindumps rechtzeitig erkannt und die Prüfungsfragen dementsprechend 
ausgetauscht werden. Und man sollte die LPI-Absolventen dahingehend 
sensibilieren solche Braindumps zu melden, weil sonst ihr eigenes Zertifikat 
auf dem Spiel steht.

-- 
Peter Hess
Member of LPI e.V. German
Webeditor, Translator DE for www.lpi.org
LPIC-2
PGP/GnuPG Key ID: 1536R/F20CB285
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: not available
Type: application/pgp-signature
Size: 392 bytes
Desc: not available
Url : http://list.lpi.org/pipermail/lpi-de/attachments/20051210/6bb5747d/attachment.pgp


More information about the lpi-de mailing list