[lpi-de] Examen in Englisch?

Wolf Canis wolf.canis at googlemail.com
Mon Apr 21 10:38:23 EDT 2008


Michael Welle wrote:
> meine Theorie ist, dass man bei halbwegs brauchbaren Kenntnissen im
> techn. Englisch besser die englischsprachige Testvariante waehlt, um
> die Unwaegbarkeiten des 'Abstraktions-Layers Uebersetzung' zu
> umgehen. Gibt es Meinungen dazu?
>   
Ich bin ganz Deiner Meinung. Die "Übersetzerei" ist in meinen Augen Zeit 
und Geld-
verschwendung. Warum? Ich finde das liegt auf der Hand. Jeder der im 
Linux Umfeld
tätig ist, _muss_ Englisch können. Ansonsten ist er sowieso nicht in der 
Lage die Pro-
bleme, die täglich so auftauchen, zu lösen. Die meisten HOWTOs sind in 
Englisch, der
Quelltext ist natürlich auch in Englisch, die brauchbaren Mailinglisten 
sind ebenfalls
in Englisch.
Es ist für jeden Admin leichter Englisch zu lernen, als sich auf 
schlechte, unvollständige
oder falsch / merkwürdig übersetze Dokumentationen zu verlassen.

W. Canis


-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: signature.asc
Type: application/pgp-signature
Size: 260 bytes
Desc: OpenPGP digital signature
Url : http://list.lpi.org/pipermail/lpi-de/attachments/20080421/52f9d15d/signature.pgp


More information about the lpi-de mailing list